Dingbatz

Vor einige Wochen haben Rick und Maria ein neues „KTT“-Video – ein „Kitchen Table Tangle“ Video – in der App veröffentlicht. Es ging um „Dingbatz“. Ein Dingbat, in der Druckindustrie, ist schmückendes Symbol, die man früher benutzt hat, um leere Stellen auf einer Seite zu gestalten. Sie sind klein, einfach und spielerisch. Rick und Maria haben diese Idee für und mit Zentangle angepasst und nennen es „Dingbatz“. Ich muss zugeben, es fällt mir schwer, diese Sache präzise zu beschreiben, also müsst ihr euch mit meiner unpräzise Beschreibung zufrieden geben – zusätzlich zu einigen Bilder natürlich. Es gibt keine strenge Regeln aber man fängt meistens mit einer einfach Form an – ein Oval, Rechteck, Dreieck, Quadrat – macht einen Rahmen herum und füllt dieser Form mit einigen Tangles. Man kann dann auch mehrere Formen miteinander verbinden, wenn man eine größere Fläche – eine ganze Kachel – füllen möchte. Ich habe beim Video gleich mitgezeichnet und ich zeige euch gerne, was dabei rauskam…auch wenn ich das Ergebnis nicht soooo toll finde. Ich habe einfach nach dem Video versucht, die Ideen weiterzuführen bis ich eine Kachel hatte.

Several week ago, Rick and Maria publsihed a new KTT (Kitchen Table Tangle) video on the Zentangle app. This one was about „Dingbatz“. Dingbats, in the printing industry, were decorative symbols sometimes used to fill or enhance gaps and empty spaces on the printed page. Rick and Maria have adapted this idea for use with Zentangle and they call this „Dingbatz“. There are no strict rules, and it is not easy for me to state precisely what dingbatz are and how to draw them, so you will have to make do with my vague explanation – plus some pictures of course.  You usually begin with a simple form – an oval, rectangle, triangle or square – put a frame around it, divide the inner space and fill it with tangles.  You can combine These forms together to fill a tile if you want. Below is my first attempt, much of it drawn along while watching the video, but I couldn’t keep up and had to wing things toward the end. I do not love this result with all of my heart but I am happy to show it to you to help you get an idea of the whole dingbatz thing.

005 (2)

Dingbatz often seem both formal and playful.

 

Wie es denn so ist, habe ich bald danach eine fast fertige Kachel angeschaut und sah sofort, wie die Dingbatz-Idee sie vollenden könnte.

And as these things often go, I noticed an almost finished tile just a short time later and immediately saw how the Dingbatz approach would allow me to finish it.

005 (3)

The Zlinky and the leaves were there, the frame, Mooka, rounding and auras are the Dingbatz-inspired additions.

 

Ich habe noch weitere Dingbatz Ideen ausprobiert – diese gefällt mir am Besten. / I kept playing around with Dingbatz ideas  – here is my favorite.

005 (4)

The oval with Crescent Moon is connected to the corner triangles with the tangle Gobi and some Floo.

Ecken mit der Dingbatz-Idee zu gestalten gefällt mir besonders gut. Hier habe ich einige auf buntbesprühten Karten gezeichnet. Ich weiß nicht, wie ich sie weiter zeichne – vielleicht schreibe ein Spruch in der Mitte.

I really love using Dingbatz for corners. Here are some that I draw on spray-colored cards. I am not sure how I will complete them – I think writing a thought or quote in the middle would work well.

 

 

004 (2)

Mooka and Springkle

 

001 (3)

Lixsa and Beadlines

 

004 (3)

Flux and Beadlines

Und als ich mich auf den ZenGemkurs vorbereitet habe musste ich dann auch sehen, wie ich ZenGems und Dingbatz kombinieren kann. Diese habe ich auf Apprentice-Kachel gezeichnet.

And since I was getting ready to teach a Workshop on ZenGems, I also had to try combining Gems with Dingbatz. I did the following tiles on the larger apprentice tiles:

002 (2)

ZenGems with Zenith, Mooka and Scrawlz in the middle

 

002 (3)

Henna Drum in the middle, and some Mooka and Zinger and Tipple.

 

003

I think the only actual tangle here is SeRo in the middle.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s