Traveling Tangles II

 

Der Spass mit Traveling Tangles, wo eine Person eine Kachel anfängt und eine andere Person sie zu Ende tangelt – geht immer weiter. Inzwischen habe ich wieder einige „TT“s zu Ende getangelt und will sie jetzt posten.

The fun with traveling tangles continues! This is when one person starts a tile and someone else finishes it. I have finished a number of These „TT“s over the past few months, and here they are.

Die ersten drei kommen von meiner „Zentangle-Schwester“ (wir waren zusammen auf dem CZT-Seminar) Nadine Roller.

The first three are starters I got from my Zentangle „sister“ Nadine Roller (we were at CZT Training together).

Nadine tangelte Harfe um den Aquarellfleck herum. Ihre Linien sind so schön und regelmäßg! Ich habe mit Nadines Muster Naaki, dazu mit Gems in der Mitte, zu Ende gemacht.

Nadine tangled „Harfe“ around a watercolor splotch. Her lines are so beautiful and even! I added Nadine’s tangle „Naaki“ with gems in the middle.

Nadine fing mit einem Rahmen mit dem Muster „Namaste“ an. Mein erster Versuch hat mir nicht gefallen und ich habe die Mitte komplett mit brauner Tinte zugedeckt und Opus dann mit Weiß darauf getangelt. So kann man auch manchmal eine Kachel fast komplett von Vorne anfangen!

Nadine drew this border using Namaste and a bit of color. I disliked my first attempt so a covered everything in brown ink and drew Opus in White on top if it. That’s one way to handle disappointing results!

Auf dieser Kachel ist ein süßer herzförmiger Lichen-Baum zu sehen. Ich habe ihn mit Diva Dance umrahmt und ein paar grüne Kügelchen hinzugefügt. Irgendwie gefiel es mir, es dann auf der Seite zu drehen.

This is my favorite of the bunch. Nadine drew this sweet, heart-shaped Lichen tree. I decided to flip it on its side and added a Diva Dance border plus a few green orbs

Die nächste Gruppe sind die Kachel, die ich mit Sue Zanker aus Australien ausgetauscht habe. Wir haben uns jetzte 3 Mal Kachel hin- und hergeschickt. Diese sind auch nicht alle – eine oder zwei von Sue warten immer noch auf die Fertigstellung. (Es sind eigentlich immer einige angefangen Kachel in meiner TT-Schachtel, die darauf warten.)

This next group of tiles come from swaps with Sue Zanker from Australia. I have swapped with her three times so far. And I still have a tile or two from her in my box that I need to finish. (There are a lot of starter tiles waiting in my box at any given time I have to admit.)

Sue hat diese zarte, grazile Moowa gezeichnet. Ich habe versucht, es ihr nachzumachen, was nur teilweise auch gut ging. Dann fand ich dass Boss einen guten Kontrast dazu machen würde.

Sue drew this intricate, delicate Moowa. I tried to copy her style with mixed results. I surrounded it with Boss for contrast.

Sue hat den Hintergrund mit Rasierschaum gestaltet, ich tangelte Feather Fall und Dew Drops darauf.

Sue did the background using the shaving cream technique and I added Feather Fall and Drew Drops.

Sue kann ganz fein mit Weiß auf Schwarz tangeln. Ich weiß nicht, wie. Hier hat sie die Muster Nubra und Printemps gezeichnet. Ich bin dann mit Umble etwas verrückt geworden. Die Kachel blieb lange unfertig, weil ich mit dem Umble-Überfluss nicht glücklich war. Dann sah ich eine von Emiko Kaneko’s wunderschönen Kachel mit dieser Pflanzenmuster darauf. Da war gerade genug Platz, um es in dieser Kachel noch hinzuzufügen und ich war dann doch mit dem Ergebnis zufrieden.

Sue can tangle so delicately in white on black. I don’t know how she does it. Here she tangled the patterns Nubra and Printemps. I then went a bit overboard with Umble and was stumped. The tile sat unfinished forever, because I didn’t like all that Umble. Then I saw one of Emiko Kaneko’s beautiful tiles with the plant-like pattern in the middle. It did the trick for me.

Diese Kachel fing Sue mit einem Muster namens Lido in schwarz und braun an. Ich habe zunächst Lido fortgesetzt, dann mit einer sehr vereinfachten Version. Faden. In der Mitte kamen Floo und Dyon.

Sue started this tile with a pattern called Lido in brown and black ink. I continued with Lido, then a simplified version of it. I filled the middle with some Floo and Dyon.

Wieder ein Hintergrund mit Rasierschaumtechnik von Sue. Dazu das Muster Iriemon. Vielleicht von Nadine’s Kachel oben beeinflusst, habe ich viel Harfe hinzugefügt sowie Loev von Ela Rieger und einige verzierende Kringeln. Fertig.

This is another background using the shaving cream technique, with the pattern Iriemon across a corner. Possibly under the influence of Nadine’s starter (see above), I added a lot of Harfe, then Loev by Ela Rieger and some weighted curlicues. Done!

 

Bei dieser Kachel wusste ich lange nicht weiter. Das Muster in der Ecke heißt „Imagine“. Sieht es nicht wie schwimmende Kaulquappen aus? Ich bin sehr langsam vorangekommen. Ich fügte was hinzu und wusste dann überhaupt nicht weiter. Endlich habe ich mit den Kaulquappen abgeschlossen, die unter der Raster schwimmen. Mir gefällt sehr, wie diese Kachel geworden ist. Niemals hätte ich so eine Kachel „alleine“ hingekriegt, denn ich beginne meine Kachel selten so an, wie Sue ihre Kachel beginnt (oder Nadine). Aber das schätze ich so sehr an diese TTs. Man bekommt eine Herausforderung aus der Vorgehensweise einer anderen Künstlerin, und diese führt einen zu neuen Entdeckungen.

This one had me stumped for the longest time. The pattern set in the corner is called Imagine. Doesn’t it look like tadpoles swimming? With the shadows Sue added, they seemed to be floating above the grid. Working on this tile I would add a bit and get stuck, then see something and get stuck again. I just kept creeping forward, ending the with tadpoles that are swimming underneath a part of the grid toward Sue’s first tadpoles. I really like the way it came out. I never would have tangled something like this, because I don’t usually start my tiles the way Sue (or Nadine) does. That’s what I love about the TT project. You get thrown a challenge from a different tangler’s mind and it leads you to brand new discoveries.

Ich habe eigentlich noch ein paar fertigte Kacheltäusche, aber ich glaube ich werde sie für eine spätere Blogpost aufheben.

I actually have a few more finished tile swaps that I could post, but I think I will save them for another post.

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Traveling Tangles II

  1. Sabrina schreibt:

    Ach Jennifer, was für ein inspirierender Artikel! Einige der Muster kenne ich gar nicht und werde sie bestimmt bald ausprobieren. Danke auch für die tollen Tiles. Wie Früchte, die gereift sind. Liebe Grüße!

    Gefällt mir

  2. Nadine Roller schreibt:

    Liebe Jennifer, du warst so wunderbar fleißig und hast faszinierende Kacheln vollendet!! Es ist mir eine große Freude, jede einzelne zu bestaunen und eine Ehre, mit dir zu swappen :-)….. alles Liebe aus Köln!!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s